Meilenstein erreicht – 69 Absolventinnen und Absolventen nehmen ihre Abschluszeugnisse nach erfolgreicher Prüfung entgegen

Moderator Alexander Brinker begrüßte alle Anwesenden und brachte seine besondere Freude darüber zum Ausdruck, dass die Vergabe der Abschlusszeugnisse endlich wieder in Präsenz durchgeführt werden konnte.

Die Absolventinnen und Absolventen aus 10 unterschiedlichen Ausbildungsberufen konnten an diesem Abend ihre Berufsschul- und Berufsabschlusszeugnisse persönlich entgegennehmen.

Die ehemaligen „Azubis“ wurden dabei von Eltern, Freundinnen und Freunden, Verwandten, Ausbilderinnen und Ausbildern sowie Lehrkräften begleitet, so dass die Aula des Berufskollegs gut gefüllt war.

Alexander Brinker hob bei seinen einführenden Worten besonders hervor, dass die Ergebnisse der Prüfungen ausgezeichnet gewesen sind und das trotz der vielfältigen Belastungen der Corona-Pandemie.

Darüber hinaus stellte er alle Anwesenden vor die besondere Herausforderung einen Palstek zu knoten. Diese Aufgabe nutzte er als bildliche Metapher im Kontext der Nautik: Die erfolgreiche Absolvierung einer dualen Ausbildung sei die Basis für eine erfolgreiche Karriere, jedoch muss man sich seine Lernfähigkeit und Neugier bewahren, um neue „Horizonte“ zu erreichen.

Der Palstek:

zum Festmachen über Poller oder Pfahl festes Auge (zieht sich nicht zu)

Den Tampen von unten durch das gelegte Auge stecken.

Den Tampen hinter der stehenden Part von oben in das Auge zurückstecken,

und den Steck dichtholen.

Linda Laible am Keyboard und Fee Bittner (Gesang) lockerten die Feier mit den Songs „Memories“ von Maroon 5 und „We are the Champions“ von Queen auf.

Auch Schulleiter Diemar Hampel begrüßte alle Anwesenden. Im Namen aller Lehrerinnen und Lehrer sowie aller Mitarbeiter*innen des Berufskollegs Halle gratulierte er den Absolventinnen und Absolventen herzlich zu ihrem Ausbildungserfolg. Einen besonderen Dank sprach der an dieser Stelle den Ausbilderinnen und Ausbildern aus, da diese die Garanten für den Erfolg seien. Des Weiteren lobte Herr Hampel die engagierten sowie motivierten Lehrerinnen und Lehrer, welche gleichfalls zum Erfolg beigetragen hätten. Letztlich hob er noch den Beitrag der Eltern und Verwandten zum Ausbildungserfolg hervor.

Herr Hampel blickte kurz auf die letzten 2 bzw. 3 Jahre zurück. Die Ausbildungszeit in der Schule war in den letzten beiden Jahren durch Lockdowns, Schulschließungen, Wechselunterricht und Distanzunterricht geprägt. Aber trotz dieser Widrigkeiten hätten die Absolventinnen und Absolventen die Ausbildung mit Bravour gemeistert. Diesen Sachverhalt würden die hervorragenden Ergebnisse belegen: 25% des Abschlussjahrgangs haben Besteleistungen mit einer „1“ vor dem Komma erzielt.



Ulrike Dietrich (Friseur-Innung Gütersloh) freute sich ebenfalls sehr über die guten Ergebnisse der Absolventinnen und Absolventen. In ihrer kurzen Festrede baute sie spontan das neue Motto der Friseur-Innung – „Immer in Bewegung“ – ein.

Dieses Motto ließe sich auch auf die Zukunft der ehemaligen „Azubis“ beziehen. Auch diese müssten immer in Bewegung sein, indem sie sich fortbilden und Wissen, Qualifikationen und Kompetenzen erlangen. Nur diese Haltung würde dauerhaften beruflichen Erfolg garantieren.

Herr Kaiser (IHK OWL zu Bielefeld) freute sich sichtlich über die Einladung zu diesem besonderen Abend. Für ihn gäbe es nichts schöneres als jungen Menschen zu sehr guten Leistungen zu gratulieren.

Er dankte den Betrieben, dem Berufskolleg, den Prüfungsauschüssen, Eltern und Freunden der Absolventinnen und Absolventen für ihre Unterstützung. Darüber hinaus stellte der die Bedeutsamkeit der Dualen Ausbildung heraus. Nur diese sei ein Garant gegen Fachkräftemangel. Außerdem sein die Duale Ausbildung eine gute Basis für die weitere berufliche Zukunft.

Als Höhepunkt der Feier überreichten die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer sowie Frau Dietrich und Herr Kaiser die jeweiligen Abschlusszeugnisse.

Friseurinnen und Friseure (FR19) mit Frau Alaupovic und Frau Schmidt-Mehmann
Maßschneiderinnen, Textil- und Modeschneiderinnen/-schneider, Änderungsschneiderinnen sowie Textil und Modenäherinnen/-näher (BK19 & BK20) mit Frau Hellenkamp und Frau Ziemons
Kaufmänner/-frauen für Groß- und Außenhandelsmanagement (GH19)
Industriekauffrauen (IT19)
Verkäuferinnen und Verkaüfer sowie Einzhandelskaufmänner/-frauen (EH19 & EH20) mit Frau Corsi Poli, Frau Rübbeleke und Frau Tanzmann
Absolventinnen und Absolventen mit einem Durschnitt von mindestens 1,8 und besser

Wir wünschen unseren ehemaligen Schülerinnen und Schülern viel Glück und Erfolg für den weiteren Lebensweg!

« zurück
© Berufskolleg Halle (Westf.) © 2013-2022
Impressum /Datenschutz