Dreijährige Berufsfachschule für Staatlich geprüfte Kosmetikerinnen/Kosmetiker (HK)

Dieser Bildungsgang bietet bietet Schulabgängern mit Fachoberschulreife die Möglichkeit, innerhalb von drei Jahren eine Ausbildung zur staatlich geprüften Kosmetikerin/zum staatlich geprüften Kosmetiker zu absolvieren sowie gleichzeitig das Fachabitur zu erreichen.

Diese doppelqualifizierende Ausbildung ist schulgeldfrei.

 

Aufnahmevoraussetzung

Um in die dreijährige Berufsfachschule für Kosmetik (HK) aufgenommen zu werden, brauchen Sie

  • die Fachoberschulreife (FOR) ohne Q-Vermerk
  • eine gesundheitliche Eignung, d. h. keine Allergien auf kosmetische Mittel
  • manuelles Geschick sowie Interesse an kosmetischen, medizinischen und gestalterischen Themen
Bildungsgangbeschreibung

Der Unterricht findet von montags bis freitags in den Räumen des Berufskollegs statt.

Die modern und ästhetisch ausgestatteten Praxisräume ermöglichen einen Fachpraxisunterricht in kleinen Lerngruppen und angenehmer Lernatmosphäre.

Die Schülerinnen und Schüler erproben die kosmetischen Dienstleistungen zunächst gegenseitig und im weiteren Verlauf der Ausbildung an „Fremdmodellen“.

Der praktische Unterricht erfolgt durch ausgebildete Fachkräfte aus den Bereichen Podologie (medizinische Fußpflege), Visagistik, Kosmetik und Friseur.

Die Ausbildung ist schulgeldfrei. Allerdings wird eine Verbrauchskostenpauschale in Höhe von 150 Euro für die gesamten drei Jahre benötigt. Die Kosten für die Arbeitskleidung sowie das Arbeitsmaterial übernimmt die Schülerin bzw. der Schüler. Im Weiteren wird der übliche Eigenanteil für die Lern- und Lehrmittel erhoben. Eine Förderung gemäß Berufsausbildungsförderungsgesetz (BAföG) ist möglich. Bitte informieren Sie sich frühzeitig bei dem für Sie zuständigen Bafög-Amt.

Vor Beginn der Ausbildung findet ein Informationsabend statt, an dem alle Details und Besonderheiten der Ausbildung geklärt werden können.

Das Geschäft mit der Schönheit boomt und somit sind die beruflichen Perspektiven als Kosmetiker/-in sehr vielseitig und zukunftsträchtig.

Es bieten sich z.B. folgende Möglichkeiten als Kosmetiker/-in an: als Angestellte/r oder Selbstständige/r Kosmetiker/-in in Kosmetikinstituten, Schönheitsfarmen oder Hotels mit SPA-/Wellnessbereich, in Parfümerien, Apotheken, Fußpflegeeinrichtungen oder dermatologischen Arztpraxen (Hautkliniken).

Des Weiteren kann ein/e Kosmetiker/-in für Fachverlage journalistisch tätig werden oder in der Erwachsenenbildung beschäftigt sein. Darüber hinaus bieten die kosmetische Industrie oder Kreuzfahrtschiffe spannende Arbeitsmöglichkeiten.

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung besteht die Möglichkeit, durch den Besuch der FOS 13 am BK Halle die Allgemeine Hochschulreife zu erwerben, ein Studium im Bereich Kosmetologie, z.B. in Osnabrück oder der Technologie der Waschmittel und Kosmetika z.B. in Lemgo (https://www.hs-owl.de/fb4/studium/bachelor/kosmetika-und-waschmittel.html) aufzunehmen sowie sich in den Bereichen Make-up, Maskenbildnerei, Naturkosmetik, medizinischer Kosmetik, Naildesign u.v.m. weiterzubilden.

Stundentafel

(Stundentafel laut APO-BK)

Jahrgangsstufen 11, 12, 131
Lernbereiche/Fächer Jahresstunden
Berufsbezogener Lernbereich
Profilfächer 2 160 - 2 760
Wirtschaftslehre 240
Mathematik 240
Englisch 240
Betriebspraktika  
Berufsübergreifender Lernbereich
Deutsch/Kommunikation 240
Religionslehre 240
Sport/Gesundheitsförderung 240
Politik/Gesellschaftslehre 240
Differenzierungsbereich 0 - 480
Gesamtstundenzahl 4 320

Zu den Profilfächern bzw. berufsbezogenen Fächern gehören: Kosmetische Behandlungsmethoden, Gesundheitslehre, Rohstoffe und Produkte, Gerätetechnik, Dermatologie, Informationsverarbeitung und Wellness.
Der Differenzierungsbereich wird durch die zweite Fremdsprache Spanisch abgedeckt.
In den Jahrgangsstufen 12 und 13 ist ein Praktikum von insgesamt 8 Wochen erforderlich (siehe Punkt 6).
Fachhochschulreifeprüfung - Schriftliche Prüfungsfächer
1. Profilfach: Kosmetische Behandlungsmethoden,
2. Ein Profilfach aus dem mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Bereich: Gesundheitslehre
3. Deutsch/Kommunikation
4. Englisch
Berufsabschlussprüfung - Schriftliche Prüfungsfächer
1. Ein Profilfach: Kosmetische Behandlungsmethoden
2. Ein Profilfach: Gesundheitslehre
3. Ein Profilfach: Rohstoffe und Produkte
Praktische Prüfung

________________________________________
Quelle: https://www.berufsbildung.nrw.de/cms/bildungsgaenge-bildungsplaene/berufsfachschule-anlage-c/rahmenstundentafel/rahmenstundentafel.html#c1

Abschlüsse

Nach dreijähriger Ausbildungszeit und bestandener Prüfung erhalten Sie folgende Abschlüsse:

  • Berufsabschluss (BA) „Staatlich geprüfte/r Kosmetiker/-in“
  • Schulabschluss: Fachhochschulreife (FHR)/ Studierbefähigung
Zertifikate

Die erfolgreiche Teilnahme an der Visagistik-AG und der Schülerfirma „Beauty Point BKH“ wird am Ende der Ausbildung mit der Ausstellung eines Zertifikates honoriert (siehe Projekte).

Darüber hinaus vergeben unsere Kooperationspartner Bescheinigungen bzw. Zertifikate:

  • Depotschulung der Firmen Babor, Aesthetico, Ruck und Eckstein,
  • Schulungen über die Basis- und Spezialgeräte der Firma Iontocomed,
  • Fruchtsäuresschulung der Firma Aesthetico
  • Kryolan-Airbrush-Schulung
  • Ayurveda-Wellness-Masseurin
  • Nageldesign

Diese Schulungen sind teilweise kostenlos oder zu besonders günstigen Schulkonditionen erhältlich.

In Absprache mit unseren Lerngruppen bieten wir Ihnen gerne weitere Möglichkeiten Qualifikationsnachweise zu erlangen, wie z. B. zum Thema „Wimpernverlängerung“. Schulungen und Fortbildungen und die daraus resultierenden Zertifikate erhöhen Ihre Attraktivität auf dem Arbeitsmarkt enorm, da sie Ihr Bewerbungsportfolio aufwerten.

 

 

 

Praktika

Sie müssen im Rahmen der Ausbildung zwei vierwöchige Praktika (jeweils eines in der Mittel- bzw. eines in der Oberstufe) absolvieren.

Die Praktikumsstellen, z.B. in einem Kosmetikinstitut, einem Hotel mit Wellness- oder SPA-Bereich, einem Nagelstudio oder in einer Fußpflege bzw. einer dermatologischen Praxis suchen sich die Schülerinnen und Schüler selbstständig, dabei werden sie allerdings auch von uns unterstützt.

Weiter besteht die Möglichkeit, ein finanziell gefördertes Praktikum im Ausland zu realisieren (Erasmus+). Dies nutzten in den vergangenen Jahren erfolgreich die Schülerinnen der HK in Malta und in Irland.

Projekte

Projekte nehmen im Schulalltag unseres Berufskollegs einen großen Stellenwert ein, z. B. um Schlüsselqualifikationen zu erwerben und/oder um auf berufliche Anforderungen vorzubereiten.

Daher nimmt dieser Bildungsgang regelmäßig an thematisch unterschiedlichen Projekten teil, z.B.:

  • „DIY-Naturkosmetik“,
  • „Gesundheitsförderung durch Yoga und Tai Chi“,
  • „Vielfalt ohne Perfektion - Entwicklung eines positiven Körperkonzeptes“
  • „Make-up Seminare für Krebspatientinnen“ (Besuch durch die DKMS) u.v.m..

Natürlich gehören auch Exkursionen zu Kosmetikfirmen, wie z. B. Kryolan oder Aesthetico in Münster und zur Universität Osnabrück dazu.  Die Teilnahme an Vorträgen bzw. Lesungen zu aktuellen Themen, wie z. B. der Konzertlesung zum Thema „Essstörungen und Mobbing“, und der Besuch der Fachmesse Beauty in Düsseldorf runden diese Angebote ab.

In der Schülerfirma „Beauty Point BKH“ können die Schülerinnen und Schüler einerseits eigenverantwortlich und im bewertungsfreien Raum erlernte Fähigkeiten an Fremdmodellen erproben oder andererseits im Rahmen einer individuellen Förderung in Kleinstgruppen Gelerntes vertiefen.

Um unseren Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit zu geben, ihr Können auch außerschulisch unter Beweis zu stellen, hat die Visagistik-AG zahlreiche Projekte initiiert, wie z. B. das Teenager Make-up - Seminar „Princess for one day“ mit der Realschule Halle, die Erstellung der „Maske“ für die Picknick Konzerte „Opus Arte-Opera“ in Halle oder das Kinderschminken auf dem Umweltmarkt in Halle. Traditionell ist die Visagistik-AG für das Make-up der Bekleidungstechnischen Assistenten verantwortlich, die die Modenschau auf dem Haller Stadtfest gestalten.

Praktikumsstellen/Jobangebote

Sie suchen einen Praktikumsplatz?

  • Ansprechpartnerin Frau Rebscher-Seitz Flusskreuzfahrtschiff A-ROSA über jobs@a-rosa.d
  • Ansprechpartnerin Frau Clausen vom Carpesol SPA Bad Rothenfelde über n.clausen@carpesol.d

Sie suchen eine Stelle?

Initiativbewerbungen an Frau Clausen vom Carpesol SPA Bad Rothenfelde über n.clausen@carpesol.de

https://www.kreuzfahrt-spajobs.de/

https://www.a-rosa.de/flusskreuzfahrten/unternehmen/job-karriere.html

→ Aktuelles Stellenangebot vom 13.02.2019

Zu Verstärkung suchen wir eine Kosmetikerin/ med. Fusspflegerin.
Bitte um schriftliche Bewerbung 
Wellness Oase bei Alice 
Steinhagenerstr 3
33334Gütersloh 
An Alice Wedel 

Informationsmaterial

Hier finden Sie eine vollständige Beschreibung des Bildungsganges als PDF-Datei (auch zum Ausdrucken).

© Berufskolleg Halle (Westf.) © 2013-2019
Impressum /Datenschutz