Auslandspraktikum am Berufskolleg Halle (Westf.)


Als Europaschule bieten wir seit 10 Jahren allen Schülerinnen und Schülern, die bei uns eine Berufsausbildung machen, die Möglichkeit, in ein von der EU gefördertes Auslandspraktikum zu gehen.

Die Finanzierung der Praktika können wir über das europäische Programm Erasmus+ ermöglichen.

Wir wissen aus langjähriger Erfahrung, dass ein solches Auslandspraktikum die berufliche und persönliche Entwicklung fördert und die beruflichen Zukunftschancen unserer Schülerinnen und Schüler steigert. Deshalb ist uns dieses Angebot so wichtig!

Die EU fördert die vier-wöchigen Praktika mit ca. 1500 – 2000 €, wobei die genaue Summe vom jeweiligen Land und der Entfernung zu Deutschland (Reisekosten) abhängt.

Es können Praktika in allen Ländern der EU gefördert werden; förderfähig sind auch Praktika in Norwegen, der Türkei, Island und Nordmazedonien. Darüber hinaus können wir einzelne Aufenthalte in weiteren Ländern, z.B. USA oder China, fördern, wenn eigenständig ein Betrieb gefunden wird.

Wir unterstützen euch bei der Suche nach einem Praktikumsplatz über unsere Partnerschulen in Luxemburg, Finnland und Frankreich sowie mithilfe  unserer Agenturen in Irland, Spanien, Österreich und auf Malta.

Impressionen dieser Orte findet ihr in der Collage.

Wer genau kann sich für eine solche Förderung bewerben?

Alle Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs Halle, die ein Praktikum absolvieren, können sich bewerben. Das Pflichtpraktikum wird dann nicht im Inland, sondern im Ausland absolviert.
Für Auszubildende im dualen System gilt ebenfalls, dass sie sich für einen Aufenthalt im Ausland während ihrer Ausbildung bewerben können. Natürlich muss der Ausbildungsbetrieb damit einverstanden sein und euch für die Zeit des Praktikums freistellen.

Wenn ihr euch angesprochen fühlt oder wenn ihr weitere Fragen habt, erkundigt euch bei uns! Nehmt insbesondere an der Info-Veranstaltung teil, die jedes Jahr kurz vor den Herbstferien stattfindet.

Der genaue Termin wird vorher bekannt gegeben. Dort erfahrt ihr, wie ihr einen Praktikumsplatz finden könnt, wie die Bewerbung aussehen soll, welche persönlichen Voraussetzungen ihr erfüllen solltet und welche Fristen ihr einhalten müsst.
Es werden auch ehemalige Praktikanten vor Ort sein, die euch von ihren Erfahrungen berichten können und mit denen ihr sicherlich ins Gespräch kommen werdet.

Zur Bewerbung gehört ein Motivationsschreiben und ein Lebenslauf im Europass-Format (https://europa.eu/europass/de/create-europass-cv) in der Fremdsprache,
der ausgefüllte und unterschriebene Steckbrief (Steckbrief für die Bewerbung um ein Auslandspraktikum)
sowie das letzte Zeugnis.
Alle Unterlagen werden in einem Pdf an unsere E-Mailadresse auslandspraktikum@bkhalle.de geschickt.

Für die Teilnahme am Auslandspraktikum kann ggf. in Zusammenhang mit Unterrichtsinhalten zum Thema Europa ein Zertifikat „Internationale berufliche Mobilität“ gemäß RdErl des Ministeriums für Schule und Weiterbildung v. 03.04.2017 – 311 – 1.25.05.  anerkannt werden.

Außerdem unterstützt das Berufskolleg Halle den Regierungsbezirk Detmold bei der Vergabe von Auslandspraktika, indem wir das Vertragswesen für Schulen der Region übernehmen (Fit für Europa – Mit Erasmus+ ins Ausland)

Wir sind euer Erasmus+ Mobilitätsteam:

Cornelia Kramer, Katja Linnemann, Stephan Neitzel, Sandra Saß

© Berufskolleg Halle (Westf.) © 2013-2022
Impressum /Datenschutz