Berufsfachschule Gesundheit und Soziales mit der Akzentuierung Körperpflege (BFK 1 + 2)

Die Berufsfachschulen Gesundheit und Soziales mit der Akzentuierung Körperpflege vermitteln in dem jeweils einjährigen Bildungsgang berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten und bereiten somit auf eine Ausbildung im Gesundheits- bzw. Körperpflegebereich (z. B. Friseur*in oder Kosmetiker*in) vor.

Die Berufsfachschule 1 führt zu einem Hauptschulabschluss nach Klasse 10.

Die Berufsfachschule 2 führt zu einem mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife), ggf. mit der Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe.

Exemplarischer Unterrichtsinhalt:

Aufnahmevoraussetzung

Berufsfachschule 1: Aufnahmevoraussetzung ist der Hauptschulabschluss nach Klasse 9 oder ein gleichwertiger Abschluss.

Berufsfachschule 2: Aufnahmevoraussetzung ist der Hauptschulabschluss nach Klasse 10 oder ein gleichwertiger Abschluss.

Bildungsgangbeschreibung

Die Berufsfachschulen Gesundheit und Soziales mit der Akzentuierung Körperpflege dauern jeweils 1 Jahr und bereiten Sie auf die berufliche Ausbildung vor.

Neben den beruflichen Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die Sie für eine Ausbildung im Berufsfeld Gesundheit oder Körperpflege qualifizieren, können Sie, je nach Voraussetzung, den Hauptschulabschluss nach Klasse 10 oder die Fachoberschulreife erwerben.

Der Unterricht findet an fünf Wochentagen statt und gliedert sich in berufsspezifische und berufsübergreifende Fächer.
Der berufsbezogene Lernbereich fasst die Unterrichtsfächer Erziehung und Soziales, Pflege und Gesundheit, Personal- und Arbeitsorganisation, Mathematik, Englisch sowie Wirtschafts- und Betriebslehre zusammen, die im Besonderen der beruflichen und fachlichen Qualifizierung dienen.

Die bereichsspezifischen Fächer Erziehung und Soziales, Pflege und Gesundheit sowie das Differenzierungsfach Pflege und Gestaltung integrieren Fachtheorie und Fachpraxis.

Das Fach Erziehung und Soziales befasst sich vor allem mit sozialen, pädagogischen und pflegerischen Gesichtspunkten.

Im Fach Pflege und Gesundheit werden neben der Vermittlung von Kenntnissen zur Erhaltung der eigenen Gesundheit auch Sozialkompetenzen in berufsnahen Aufgabenstellungen und im Umgang mit unterschiedlichen Zielgruppen erweitert.

Das Fach Personal- und Arbeitsorganisation setzt sich aus den Handlungsfeldern Gestaltung, Betriebliches Management und Vermarktung zusammen. Im Vordergrund steht der Ausbau der Selbstorganisation mit dem Ziel eine berufliche und schulische Qualifizierung zu erreichen, um sich auf dem Arbeitsmarkt zu präsentieren.

Das Differenzierungsfach Pflege und Gestaltung umfasst die Handlungsfelder Pflege, Gesundheitsförderung und Gestaltung. Als Basis für die fachgerechte Durchführung ausgewählter Dienstleistungen (z. B. Haare tönen, färben oder schneiden) erfolgt die Vermittlung anatomischer und physiologischer Grundlagen und der für die Dienstleistungen relevanten gestalterischen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten.

Darüber hinaus erhalten Sie Unterricht in Ihnen bereits bekannten berufsübergreifenden Fächern, wie z. B. Deutsch/Kommunikation, Sport/Gesundheitsförderung und Religionslehre.

Ziele des Bildungsgangs sind die Vermittlung berufsfeldbezogener Grundlagen und die daraus für Sie resultierende Befähigung des selbstständigen Lösens berufsbezogener Aufgaben sowie die Förderung der Eigenverantwortlichkeit, Teamfähigkeit und Kreativität.

Stundentafel

Anlage B 1 APO-BK, Anlage B 2 APO-BK

Lernbereiche/Fächer

Unterrichtsstunden

Berufsbezogener Bereich

840 – 1040

Bereichsspezifische Fächer


Erziehung und Soziales


Pflege und Gesundheit


Personal- und Arbeitsorganisation


Mathematik

Englisch

Wirtschafts- und Betriebslehre

600 – 720 B 1
600 – 800 B 2

160 – 200 B 1
160 – 240 B 2

280 – 320 B 1
280 – 320 B 2

160 – 200 B 1
160 – 240 B 2

80 – 120

80 – 120

80

Berufsübergreifender Lernbereich

200 – 360

Deutsch/Kommunikation

 

Religionslehre

Sport/Gesundheitsförderung

Politik/Gesellschaftslehre

80 – 120

 

40 – 80

40 – 80

40 – 80

Differenzierungsbereich

40 – 200

Pflege und Gestaltung

200

Gesamtstundenzahl

1280 – 1400

 

Abschlüsse

Berufsfachschule 1: Sie können den Hauptschulabschluss nach Klasse 10 erwerben. Neben Ihrem Schulabschluss erhalten Sie den Nachweis über berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten.

Berufsfachschule 2: Sie können den mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife) erwerben. Bei guten Leistungen ist der Erwerb der Fachoberschulreife mit Qualifizierung möglich. Neben Ihrem Schulabschluss erhalten Sie den Nachweis über berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten.

Praktika

Es wird ein vierwöchiges Praktikum in Betrieben des Berufsfeldes Gesundheit oder Körperpflege abgeleistet, z. B.:

  • in Kosmetikinstituten
  • in Hotels (Wellnessbereich)
  • in Friseursalons
  • in Thermen
  • in Massagestudios
© Berufskolleg Halle (Westf.) © 2013-2019
Impressum /Datenschutz