Wirtschaftsgymnasium

Mit dem Besuch des Wirtschaftsgymnasiums können Sie die volle allgemeine Hochschulreife (Abitur) und fundierte berufliche Kenntnisse im kaufmännischen Bereich sowie einen Abschluss als Fremdsprachenkorrespondent/-in erwerben.

Das Abitur am Wirtschaftsgymnasium des Berufskollegs Halle /Westfalen ist eine sehr gute Alternative zum Abitur am traditionellen Gymnasium oder an einer Gesamtschule.

 

Aufnahmevoraussetzung

Versetzung in die Klasse 11 des Gymnasiums

Abschluss der Sekundarstufe I (Fachoberschulreife) mit der Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe.

Bildungsgangbeschreibung

Die Schwerpunkte in diesem Bildungsgang liegen im Bereich der Wirtschaftswissenschaften (Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen und Controlling, Volkswirtschaftslehre, europäische Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik) und des Spracherwerbs (Englisch, Korrespondenz und Übersetzung, Spanisch oder Französisch als zweite Fremdsprache) und sind konsequent auf Lernen und Arbeiten in Europa ausgerichtet.

Diese Ausrichtung trägt der Tatsache Rechnung, dass auf Grund der zunehmenden Europäisierung und Globalisierung wirtschaftliche sowie sprachliche Kenntnisse immer stärker an Bedeutung gewinnen. Die Doppelqualifizierung allgemeine Hochschulreife und Berufsabschluss nach Landesrecht eröffnet die Möglichkeit eines Studiums und qualifiziert zur Übernahme kaufmännischer Tätigkeiten in international arbeitenden Unternehmungen.

Digitales Lernen und Arbeiten mit Apple IPads ist konsequent in den Unterrichtsalltag integriert und bereitet Sie ebenfalls auf Studium und Beruf vor.

In der Jahrgangsstufe 11 findet in der Regel eine gemeinsame Studienfahrt des gesamten Jahrgangs ins Ausland z.B. nach Spanien, Malta, England, Irland oder Frankreich statt.

Stundentafel
  11.1  11.2 12.1 12.2 13.1 13.2 14
Berufsbezogener Lernbereich
Betriebswirtschaftslehre 5 5 5 5 5 5 -
Mathematik 3 3 3 3 3 3 -
Englisch 3 3 5 5 5 5 -
Betriebswirtschaftslehre (Schwerpunkt Europa) 2 2 2 2 2 2 (4)
Volkswirtschaftslehre 2 2 2 2 2 2 -
Wirtschaftsinformatik 4 4 - - - - -
Biologie 2 2 2 2 2 2 -
Zweite Fremdsprache 4 (3) 4 (3) 4 (3) 4 (3) 4 (3) 4 (3) -
Korrespondenz/Übersetzung 4 4 4 4 4 4 (4)
Betriebspraktika - - - - - - (30)
Berufsübergreifender Lernbereich
Deutsch 3 3 3 3 3 3 -
Gesellschaftslehre mit Geschichte 2 2 2 2 2 2 -
Religionslehre 2 2 2 2 2 2 -
Sport 2 2 2 2 2 2 -
               
Wochenstunden 38/37 38/37 36/35 36/35 36/35 36/35 (38) 11,4
Abschlüsse
  • Allgemeine Hochschulreife (AHR)
  • Staatlich geprüfte(r) Fremdsprachenkorrespondent/-in/ Englisch (IHK)
  • Berufsabschluss nach Landesrecht „kfm. Assistent“
Zertifikate

Die Schülerinnen und Schüler des Wirtschaftsgymnasiums haben außerdem die Möglichkeit an verschieden Sprachzertifizierungen teilzunehmen:

  • LCCI Englischprüfung der London Chamber of Commerce and Industry

Wir möchten unsere Schülerinnen und Schüler optimal auf ihre spätere Arbeitswelt vorbereiten und haben daher die Zertifikatsprüfungen English for Business der Londoner Handelskammer LCCI als Pflichtfach in unseren Lehrplan für Englisch aufgenommen.  Was als Pilotprojekt mit der Höheren Handelsschule Schwerpunkt Europa im Schuljahr 2005/06 begann, hat sich als voller Erfolg herausgestellt. Seitdem haben 1594 Schülerinnen und Schüler mit einer Erfolgsquote von über 95 % an diesen Prüfungen teilgenommen (Stand April 2018).

Das Sprachdiplom aus London ist in 126 Ländern anerkannt. Außer der Vorstufe (preliminary level) gibt es 4 Niveaustufen für den Bereich English for Business. Mit dem Bestehen der Prüfung EFB Level III entfällt die Sprachprüfung an vielen Universitäten und Fachhochschulen des englischsprachigen Raums. Die LCCI-Zertifikate sind in der Industrie bekannt und haben bei Arbeitgebern eine hohe Akzeptanz.

Wer eine EFB-Prüfung ablegen möchte, muss nicht extra nach London fahren. Die Prüfungsunterlagen kommen in einem versiegelten Umschlag aus England und dürfen erst bei Prüfungsbeginn von den Fachlehrern geöffnet werden. Direkt nach dem Examen müssen sie nach London geschickt werden, wo sie von Lehrern, die Muttersprachler sind, korrigiert werden.

Die Teilnahme an den Prüfungen ist wegen der anfallenden Gebühren in Höhe von 43 € pro Prüfung (Stand April 2018) nicht obligatorisch, jedoch entscheidet sich der Großteil der Schülerinnen und Schüler für die Prüfung. Der Unterricht jedoch ist für alle obligatorisch und wird durch eine Note auf dem Zeugnis dokumentiert.

 

  • DELE, das Sprachzertifikat für die spanische Sprache

Es handelt sich hierbei um das international anerkannte Sprachenzertifikat, das weltweit in 600 Prüfungszentren erworben werden kann. DELE-Diplome, die vom Instituto Cervantes, dem spanischen Pendant zum deutschen Goethe-Institut, im Namen des spanischen Kultusministeriums vergeben werden, gibt es seit 1989.

Die Examen bestehen aus den folgenden fünf Prüfungsteilen: Leseverständnis, schriftlicher Ausdruck, Hörverständnis, Grammatik und Wortschatz sowie mündlicher Ausdruck.

Das Kultusministerium des Landes NRW ist eine Kooperation mit dem Instituto Cervantes eingegangen, die es unserer Schule als anerkanntem DELE-Prüfungszentrum erlaubt, das Ablegen einer jeweils im November stattfindenden Prüfung vor Ort anzubieten. Alle Spanischlehrer unserer Schule haben die DELE-Prüferlizenz für die Niveaustufen A1-B2.

  • DELF, das das Sprachzertifikat für die französische Sprache

Die französischen DELF-Prüfungen werden vom Bildungsministerium in Frankreich entwickelt und über die Kultureinrichtungen der französischen Botschaften in mehr als 150 Ländern durchgeführt.

Diese rein französischen Prüfungen umfassen sowohl einen schriftlichen als auch einen mündlichen Aufgabenteil. Für die Niveaustufen A1-B2 gibt es eine jugendorientierte Schülerversion der Prüfung, das DELF scolaire.

Praktika

In der Jahrgangstufe 12 findet ein vierwöchiges Betriebspraktikum statt. Das Praktikum kann im In- oder Ausland absolviert werden.

Für das Auslandpraktikum besteht die Möglichkeit eine finanzielle Förderung über das EU-Programm Erasmus+ (KA1) zu erhalten.

Projekte

Ausgewählte Schülerinnen und Schüler im Wirtschaftsgymnasium nehmen in der Regel an europäischen Projekten im Rahmen des EU-Programm Erasmus+ (KA2) teil. Hierbei steht neben der Arbeit an einer Projektidee, der Austausch und die Interaktion mit gleichaltrigen Schülerinnen und Schüler aus dem europäischen Ausland im Mittelpunkt.

Informationsmaterial
Kontakt

Stephan Neitzel     

Fachbereichsleiter

Tel: 05201- 8146-37

Stephan.neitzel@berufskolleg-halle.de

© Berufskolleg Halle (Westf.) © 2013-2019
Impressum /Datenschutz