Geschafft – 36 Absolventinnen und Absolventen mit Fachhochschulreife haben ihren Abschluss erhalten …

Vor der „Eulenschule“ das letzte Mal gemeinsam: Alle Absolventinnen und Absolventen der Höheren Handelsschule, der Bekleidungstechnischen Assistent*innen und der Staatl. geprüften Assistent*innen für Kosmetik.

In alphabethischer Reihenfolge (teilweise nicht auf diesem Bild): Noah Baumhüter, Maren Beckmann, Celina Beger, Dario Boljat, Aylissia Budak, Arsalan Dehloon, Jannik Detert, Elias-Noah Elert, Nadine Focht, Judith Gon, Stefan Heidebrecht, Miriam Hijazi, Lana Horstmann, Florian Janzen, Mark Janzen, Satheyan Karunakaran, Obieda Kharfan, Moritz Kluge, Natalia Konarska, Leon Kuqi, Shawn Laue, Markus Minz, Evelyn Pfeiffer, Nele Pross, Eron Ramadani, Loreta Rashiti, Philip Schewe, Samia Scholten, Seemab Shahzad, Leon Spahic, Lisa Spirer, Denis Spitzer, Christina Strotdrees, Lina Stuckmann, Ben Urban und Lilli van den Heuvel

Schulleiter Dietmar Hampel warf noch einmal einen Blick zurück auf die vergangene Ausbildungszeit, die leider durch Pandemie, Lockdowns, Schulschließungen, Wechsel- und Distanzunterricht geprägt war.

Er bescheinigte den Schüler*innen dadurch sehr schnell gefordert worden zu sein, eigenverantwortlich und diszipliniert digital zu lernen.
Die fehlenden sozialen Kontakte machten es nicht leichter.

Er gratulierte allen Schülerinnen und Schülern mit den Worten: „Sie haben diesen Widrigkeiten und Hindernissen getrotzt und erfolgreich den Abschluss geschafft“ und erntete damit natürlich viel Beifall des ganzen Publikums.

Zum Ende dankte Herr Hampel den Lehrerinnen und Lehrern sowie den Eltern und Angehörigen, ohne deren Hilfe, Geduld und Nachsicht die heutigen Absolventinnen und Absolventen ihren Abschluss vielleicht nicht erreicht hätten.

Herr Hampel wünschte allen ehemaligen Schüler*innen, ihr Ziel immer im Auge zu behalten, keine Chancen auszulassen, sich immer weiter zu qualifizieren und sich selbst treu zu bleiben.

Brigitte Salagaray y Lineares folgte der Bitte, als Abteilungsleiterin der Höheren Handelsschule kurz das Wort zu ergreifen.

Sie freute sich sehr, diesen Tag so unbeschwert zu feiern und nach 2 Jahren endlich wieder eine würdige Entlassfeier abhalten zu können.

Aber die Coronazeit sei auch eine schwere Zeit gewesen, denn beim Distanzunterricht habe es viele Hürden gegeben, angefangen mit technischen Problemen bis zu den Schwierigkeiten, den inneren Schweinehund zu überwinden, wenn es galt, morgens selbstständig früh aufzustehen.

Sie bescheinigte den Schüler*innen, schon jetzt gelernt zu haben, was sonst erst viel später klar wird, nämlich, dass jeder selbst für seinen persönlichen Lernfortschritt verantwortlich ist.

Zu guter Letzt gab Sie den Absolvent*innnen mit auf den Weg: „Mit dem Fachabitur haben Sie die Seite eines Kapitels in Ihrem Lebensbuch zugeschlagen, aber gleichzeitig auch eine neue Seite eines anderen Kapitels geöffnet. Seien Sie neugierig und mutig, dieses Kapitel neu zu schreiben.“

Dabei wünschte sie allen Schülerinnen und Schülern viel Erfolg.

Dino Friedrichsmeier, Abteilungsleiter der Staatlich geprüften Kosmetiker*innen und der Assistent*innen für Bekleidungstechnik, gratulierte ebenfalls zum Schul- und Berufsabschluss.

Er sprach den Schüler*innen seinen Respekt und seine Hochachtung dafür aus, unter den sehr erschwerten Bedingungen dennoch die geforderten Leistungen erbracht zu haben.

Die Welt habe sich verändert, sie sei verletzlich geworden und wir stünden vor großen Herausforderungen, friedlich und nachhaltig mit unserem Planeten umzugehen.

Herr Friedrichsmeier gab den Rat, sich davon nicht entmutigen zu lassen, sondern dies als riesige Chance zu sehen, Altes, Festgefahrenes, vielleicht auch Falsches und Ungerechtes zu überdenken und zu neuen Werten, Einsichten und Überzeugungen zu kommen.

Zum Schluss rief er die Absolventinnen und Absolventen dazu auf, ihre Fähigkeiten, Vorstellungen und kreativen Ideen zu nutzen, um unsere Welt besser, lebens- und liebenswerter zu gestalten. Dafür würden alle gebraucht.

Linda Laible an den Keyboards und Fee Bittner (Gesang) lockerten die Feier mit Songs wie „Memories“ von Maroon 5.

Als Höhepunkt der Feier überreichten die Klassenlehrer*innen die Abschlusszeugnisse und ehrten die besten Absolvent*innen.

Zum Abschluss der Veranstaltung trafen sich Schüler*innen, Lehrer*innen, Eltern und Freunde zu lockeren Gesprächen bei Sekt und Saft im Foyer des Berufskollegs.

Viel Glück und Erfolg für den weiteren Lebensweg!

« zurück
© Berufskolleg Halle (Westf.) © 2013-2022
Impressum /Datenschutz