Feierliche Ausgabe der Berufsschulabschluss- und Berufsabschlusszeugnisse

Moderator Alexander Brinker

Über 40 erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen, die ihre duale Ausbildung auf in der Regel 2,5 Jahre verkürzt hatten, durfte Moderator Alexander Brinker an diesem feierlichen Abend in der Aula des Berufskollegs begrüßen.
Es wurden aber nicht nur die jetzt ehemaligen Schülerinnen und Schüler begrüßt, sondern auch die Eltern, Verwandten, Freunde, Ausbilder und Lehrkräfte.

Besondere Grußworte wurden an Herrn Michael Kaiser von der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld und an den Schulleiter Dietmar Hampel gerichtet, welche den Abend mit ihren kurzen Reden bereichern sollten.

Tim Diehr (Frisch Dienst Union GmbH)

Alexander Brinker skizzierte im Anschluss daran kurz den Ablauf der Veranstaltung.
„Das erste Wort gebührt eigentlich dem Hausherren, heute jedoch eröffnet ein Schüler die Redebeiträge“, fügte er an. Abschließend ließ er die Zeit der Ausbildung nochmals Revue passieren.

Tim Diehr, ehemaliger Auszubildender der Frisch Dienst Union GmbH, begrüßte ebenfalls die 48 Absolventinnen und Absolventen sowie die 150 Gäste.
Er bedankte sich bei den Lehrerinnen und Lehrern sowie bei den Ausbilderinnen und Ausbildern insbesondere für die vielen Hilfestellungen und die Geduld bei allen Fragen.
Er ging des Weiteren darauf ein, dass mit der erfolgreichen Absolvierung der Ausbildung ein erster Meilenstein hinsichtlich einer erfolgreichen beruflichen Laufbahn geschafft sei. Gleichfalls stellte er klar, dass noch weitere Meilensteine hinzukommen müssten,
damit man sich individuelle Träume erfüllen kann.

Schulleiter Dietmar Hampel

Im zweiten Redebeitrag des Abends gratulierte Schulleiter Dietmar Hampel den ehemaligen „Azubis“ herzlich zu ihrem Erfolg, auch im Namen aller Lehrerinnen und Lehrer des Berufskollegs.

Vor diesem Hintergrund lobte er die gute Zusammenarbeit zwischen den Ausbildungsunternehmen und dem Berufskolleg. Gleichfalls wies er darauf hin, dass auch die Ausbilder, Eltern, Verwandten und Freunde einen Teil zum Erfolg beigetragen hätten, denn ohne Unterstützung und Ermutigungen sei eine erfolgreiche Ausbildung kaum zu bewältigen.

Michael Kaiser von der IHK

Im weiteren Verlauf seiner Rede ging er auf die Chancen und Risiken der „künstlichen Intelligenz“ ein. Er betonte, dass der Faktor Mensch weiter eine wichtige Rolle im Wirtschaftsleben haben wird, denn die persönliche Kompetenz sei durch Algorithmen nicht zu ersetzen. Demgemäß sollten die Absolventinnen und Absolventen optimistisch in die Zukunft blicken.

 

Auch Herr Michael Kaiser von der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld beglückwünschte alle Absolventinnen und Absolventen zu ihrer hervorragenden Leistung. Er bedankte sich ebenfalls bei den Ausbildern, Lehrern und Eltern. Einen besonderen Dank adressierte er an die Betriebe, welche eine Ausbidlung erst möglich machen würden.

Er bezeichnete die duale Ausbildung als einzigartig, wobei die Stärke in der Vernetzung von Theorie und Praxis läge. Er ergänzte, dass uns das Ausland um diesen hohen Ausbildungsstandard beneiden würde.
Zum Abschluss seiner Rede wünschte Herr Kaiser den Absolventinnen und Absolventen viel Erfolg im Berufsleben und das Quäntchen Glück, welches sie eben auch für eine erfolgreiche Karriere bräuchten.

 

Anschließend erhielten die Absolventinnen und Absolventen offiziell ihre Berufsschulabschluss- und Berufsabschlusszeugnisse. 14 Absolventinnen und Absolventen schlossen dabei ihre Ausbildung mit „1,5“ oder besser ab. Diese wurden durch Herrn Hampel und Herrn Brinker besonders geehrt. Darüber hinaus erhielten sie ein kleines Geschenk in Form eines Büchergutscheines.

Natürlich wurden die Allerbesten auch gefragt, wie sie solch eine phänomenale Leistung erreichen konnten. Mit der Antwort: „Viel arbeiten“ verrieten sie aber keine besonderen Geheimnisse.

Die Allerbesten mit einem Notendurchschnitt von 1,0: Benita Föge und Stefanie Piruschka (Industriekauffrauen, links), Tim Diehr (Groß- und Außenhandelskaufmann) und Svenja Wortmann (Kauffrau für Büromanagement, rechts)

 

Fotos der Absolventinnen und Absolventen

Absolvintinnen und absolventen der Klasse IT17: (v.l.) Alaeddine Zerara, Klassenlehrerin Claudia Dabrowski, Mareen Manteufel, Marion Wiengarten, Florian Klassen, Jan Hendrik Ramforth, Pia-Larissa Meyer, Friederike Temme, Derya Ferah

Die Absolventinnen und Absolventen der IB17: v.l.  Klassenlehrerin Sandra Soßnowski, Peters David, Morasch Andreas, Siewert Wiebke, Lücking Vincent, Pieruschka Stefanie, Hasselfeldt Tino, Kölkebeck Theresa, Instenberg Sven, Seibert Larissa, Wichert Nils, Landwehr Madeleine, Ruschhaupt Yannik, Föge Benita, Castrup Felix, Milinkovic Isabel, Hölzler Valentina, Graul Jannik, Spilker Lisa, Manthei Theresa, Köhler Benedikt, Horstmannshoff Lena, Zöllner Pia, Seelhöfer Simon

Die Absolventinnen und Absolventen der GH17: (v.l.) Klassenlehrer Frederik Berßen, Klassenlehrerin Sybille Knauf, Tim Diehr, Fritz Fabian, Edda Niemeyer, Michelle Böhm, Kyrill Dymov, Muhammad Hakan Erdem, und Alexander Brinker (Abteilungsleiter Duale Ausbildung)

v. l.: Klassenlehrerin Kirsten Köster mit Franziska Coskunoglu, Jane Wolf und Ina Richert aus der Klassse FV17

Svenja Wortmann (Mitte) und Sarah Köhler (rechts) aus der BM17 mit Klassenlehrerin Carola Lehmann.

Maßschneiderin Angelina Thiessen aus der Klasse BK17 mit Klassenlehrerin Tabea Ziemons.

 

Zum Abschluss der Veranstaltung trafen sich die fertig ausgelernten Auszubildenden mit Lehrern, Ausbildern und Eltern zu lockeren Gesprächen bei Sekt und Saft.

Alle Lehrer und Mitarbeiter am Berufskolleg Halle wünschen:

Viel Glück und Erfolg für den weiteren Lebensweg!

« zurück
© Berufskolleg Halle (Westf.) © 2013-2020
Impressum /Datenschutz