Der erste Abschluss ist schon erreicht! 18 neue Fremdsprachenkorrespondentinnen und -korrespondenten am Berufskolleg Halle

Die Vorbereitung startete am Beginn der 11. Klasse mit dem vierstündigen Pflichtfach KÜ – Korrespondenz und Übersetzung. Regelmäßig mussten die Schülerinnen und Schüler Wirtschaftstexte aus dem Deutschen ins Englische und umgekehrt übersetzen. Außerdem waren Geschäftsbriefe und Zusammenfassungen zu schreiben sowie Telefonate in englischer Sprache zu führen. Nicht zuletzt galt es, unzählige Redewendungen zu pauken, die in schriftlichen „phrases tests“ abgefragt wurden.

So ganz nebenbei haben die angehenden Abiturientinnen und Abiturienten auch die Prüfungen „English for Business Level I-III“ der Londoner Handelskammer LCCI abgelegt. Statt der Teilnahme an der höchsten Stufe (Level IV), die von der LCCI angeboten wird, wurde die Fremdsprachenkorrespondentenprüfung gewählt, weil dieser Abschluss höherwertig ist und einen anerkannten Berufsabschluss darstellt.

Die insgesamt siebenteilige schriftliche und mündliche Prüfung erfordert neben guten Englischkenntnissen auch kaufmännisches und volkswirtschaftliches Hintergrundwissen. Dieses wurde in den Fächern BWL mit Rechnungswesen und Controlling, VWL und Euro-BWL vermittelt.

Als Prüfungsbester hat in diesem Jahr Marius Kloppe aus der WG 16 B abgeschnitten.

Freuen sich über die bestandenen Prüfungen: Fachlehrerin Ulla Greve (links) und die stellvertr. Schulleiterin Lea Panagopoulos-Boje (rechts) mit den erfolgreichen Schülerinnen und Schülern in ihren Abi-Mottowochen-Outfits.
v.l. : Azad Salikara, Merle Leimkühler, An Ha Hoai, Emily Varadjan, Pauline Klocke, Gianina Tesi, Laura Bunkenburg, Niclas Consbruch, Gianluca Marciano Expósito, Jennifer Scholz, Loreen Neugebauer, Jana Grote, Carina Eggert, Jana Grote, Nicole Likej, Marius Kloppe, Julia Laible, Robert Laible,  Emily Varadjan und Isabel Ziegenhagel (nicht auf dem Foto).

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

« zurück
© Berufskolleg Halle (Westf.) © 2013-2019
Impressum /Datenschutz