Abschlussfeier der FHR-Bildungsgänge – HH, BTA, HK

Foto der Bildungsgänge Zweijährige Berufsfachschule für Wirtschaft und Verwaltung (Höhere Handelsschule, HHE17 und HH_17 A und B), Staatlich geprüften Bekleidungstechnischen Assistentinnen und Assistenten (BTA16) und Staatlich geprüften Assistentinnen und Assistenten für Kosmetik (HK_16)

Hier das Foto der Bildungsgänge Fachoberschule für Gesundheit und Soziales (FOS17A, FOS17B, FOS17C), der Zweijährigen Höheren Berufsfachschule Gesundheit und Soziales (HG_17) und der Zweijährigen Berufsfachschule Gesundheit und Soziales mit der Akzentuierung Sportmedizin/Trainingslehre (HGS17)


Nach den Gruppenfotos auf dem Gelände des Berufskollegs ging es in die Aula zur feierlichen Verabschiedung.

Vor Eltern, Verwandten und Lehrern moderierte Melise Gül Günerí (BTA17) beide Veranstaltungen.

Die stellvertrende Schulleiterin Lea Panagopoulos-Boje freute sich, mit den Absolventinnen und Absolventen den Abschluss des Jahrganges 2019 feiern zu können.

Bei dem Blick zurück auf die Schulzeit bemerkte sie, dass ein ziemlich langer und kurvenreicher Weg hinter den Schülerinnen und Schülern liege, den sie aber nun mit Hilfe ihrer Eltern, ihrer Familie und ihren Lehrerinnen und Lehrern gemeistert hätten.
Sie zollte diesen Menschen Respekt, die immer ein Auge auf die heutigen Absolventinnen und Absolventen hatten und manchmal auch die Richtung zeigen konnten.

Sie gratulierte zum Erreichen der Fachhochschulreife und sprach den Schülerinnen und Schülern Mut für die Zukunft zu, da sie ja jetzt das nötige Rüstzeug für ein erfolgreiches Berufsleben hätten. Da zudem die Unternehmen dringend auf neue Fachkräfte angewiesen sind, seien die Berufsaussichten in Deutschland mit der sehr geringen Jugendarbeitslosigkeit besonders gut.

Zum Schluss dankte Frau Panagopoulos-Boje dem Organisationsteam der Abschlussfeier und den Kolleginnen Susanne Hettman und Corinna Oertman, die mit ihren Schülerinnen und Schülern der Bekleidungstechnischen Assistenten die Modenschau des heutigen Abends vorbereitet hatten.
Sie wünschte allen Absolventinnen und Absolventen alles Gute, Gesundheit, gute Weggefährten und viele spannende neue Erfahrungen.

Schulleiter Dietmar Hampel wies auf die besondere Bedeutung des heutigen Tages hin, an dem die Absolventinnen und Absolventen eine neue Freiheit erlangen würden, die aber auch neue Fragen nach dem Weg in die Zukunft aufwerfe.

Er machte den Schülerinnen und Schülern aber Mut, dass sie ihren richtigen Weg schon finden werden.

Er bescheinigte ihnen, mit der Ausbildung im Bereich Gesundheit und Soziales eine gute Wahl getroffen zu haben, da z. B. im Kreis Gütersloh der Gesundheitssektor zu einer immer stärker werdenden Branche wachse. Zudem verlange die demografische Entwicklung in Richtung einer immer älter werdenden Gesellschaft ein immer stärker werdendes Angebot von Diensten im Sozial- und Gesundheitsbereich.

Er gratulierte allen Schülerinnen und Schülern mit den Worten „Sie sind nun am Ziel. Darauf können Sie stolz sein“ und erntete damit natürlich viel Beifall des ganzen Publikums.

Zum Ende dankte Herr Hampel den Lehrerinnen und Lehrern und den Eltern und Angehörigen, ohne deren Hilfe, Geduld und Nachsicht die heutigen Absolventinnen und Absolventen ihren Abschluss vielleicht nicht erreicht hätten.

Er bedankte sich auch bei den Kolleginnen sowie Schülerinnen und Schülern des Fachbereichs Bekleidung für die Vorbereitung der Modenschau, bei den Hausmeistern für die technische Unterstützung sowie dem Catering-Team, das sich an diesem Abend um das leibliche Wohl der Gäste kümmere.

Er schloss mit den Worten: „Lassen Sie keine Chancen aus, qualifizieren Sie sich weiter, bleiben Sie sich selbst treu; im Zweifelsfall: Folgen Sie Ihrem Herzen.

 

Schülersprecher Markus Teß (links) aus der Abschlussklasse HH_17B bedankte sich im Namen aller Schülerinnen und Schülern bei den Lehrkräften des Berufskollgs Halle, aber auch bei Freunden und der Familie, die ihn, aber auch alle anderen Absolventinnen und Absolventen, während der zurückliegenden Schulzeit begleitet haben.

Er wünschte allen für den neuen Lebensabschnitt viel Erfolg und Gesundheit. Makus Teß‘ Rede endete mit dem Ausspruch: „Alles ist möglich“ und einem Zitat des Kabarettisten Dieter Nuhr: „Im Glück ruhig jubeln, aber was einmal versaut ist, in Würde verdauen.“

Mustafa Avci (rechts), Absolvent der Klasse FOS17A und stellvertretender Schülersprecher des Berufskollegs Halle, bedankte sich bei den Lehrerinnen und Lehrern dafür, frei nach Francis Bacons Ausspruch „Wissen ist Macht“ ihn und alle Mitschülerinnen und Mitschüler weitergebracht zu haben.

Besonders bedankte er sich bei Freunden und den Familien, die mit ihnen durch „Dick und Dünn“ gegangen seien. Er führte an, dass es wichtig sei, das Leben nicht als Einzelgänger zu bestreiten, wobei gute Freunde mit das Wertvollste seien, was einem passieren könne.

Er gab den Absolventinnen und Absolventen mit auf den Weg, sich nicht vor neuen Schritten zu fürchten und wünschte allen viel Erfolg für die Zukunft.   

Nächster Programmpunkt war die Ehrung der Besten aus allen Bildungsgängen.
Alle Absolventinnen und Absolventen, die einen Notendurchschnitt mit einer Eins vor dem Komma erreicht hatten, wurden auf die Bühne gebeten. Dort erhielten sie einen Büchergutschein.

 

 

 

Folgende Schülerinnen und Schüler der Zweijährigen Berufsfachschule für Wirtschaft und Verwaltung, der Staatlich geprüften Bekleidungstechnischen Assistentinnen und Assistenten und der Staatlich geprüften Assistentinnen und Assistenten für Kosmetik hatten einen Notendurchschnitt besser als 2,0 (mit ihren Klassenlehrer/-innen): v.l.: Frieda Töws, BTA16, Brigitte Wagner, Klassenlehrerin BTA16, Jasmina Schunder, BTA16, Sarah Käppler, Klassenlehrerin HK, Ann-Kathrin Koldehoff, HK_16, Olga Wall, HK_16, Lena Djoumey Hagemeister, HK_16, Lennard, Volkery, HHE17, Heike Wenzel , Klassenlehrerin HHE17, Karolina Joanna Szorc, HH_17A, Gideon Scholz, Klassenlehrer HH_17A, Lea Pangopoulos-Boje, stellvertr. Schulleiterin

 

 

 

 

 

 

Folgende Schülerinnen und Schüler der Fachoberschule für Gesundheit und Soziales (FOS), der Zweijährige Höhere Berufsfachschule Gesundheit und Soziales (HG) und der Zweijährigen Berufsfachschule Gesundheit und Soziales mit der Akzentuierung Sportmedizin/Trainingslehre (HGS) hatten einen Notendurchschnitt besser als 2,0: 
Untere Reihe v.l.: Kevin Dieden (FOS17C), Marinela Pejic (FOS17C), Jan-Philipp Gebhardt (FOS17A), Mustafa Avci (FOS17A), Pia Meister (FOS17B), und Jan Alexander Brendel FOS17B
Obere Reihe v.l: Klassenlehrer Thomas Peperkorn (FOS17C), Arne Dornseifer (FOS17A), Jens-Peter Kralemann (FOS17B) und Schulleiter Dietmar Hampel

 

 

 

 

 

Und den der Höhepunkt der Veranstaltungen:

Die Modenschau unter dem diesjährigen Motto „Nightlife“.

Schülerinnen und Schüler der Staatlich geprüften Bekleidungstechnischen Assistenten/-innen zeigten selbst entworfene und hergestellte Kleider in einer begeisternden Choreografie.

Arrangiert wurde die Modenshow von den Lehrerinnen Susanne Hettmann und Korrinna Oertmann, für das professionelle Make-Up trugen die Schülerinnen der HK12 (Staatlich geprüfte Kosmetiker/-innen) mit ihrer Lehrerin Katrin Siegmund die Verantwortung.

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Ende der Modenshow ließen sich die Schülerinnen und Schüler der Bekleidungstechnischen Assistentinnen und Assistenten nach ihrem Abschlussdefilee zu Recht feiern.

 

Die Veranstaltung endete mit der Zeugnisübergabe und lockeren Gesprächen bei Sekt und Saft im Foyer des Berufskollegs.

 

Alle Lehrer und Mitarbeiter am Berufskolleg Halle wünschen:

Viel Glück und Erfolg für den weiteren Lebensweg!

« zurück
© Berufskolleg Halle (Westf.) © 2013-2019
Impressum /Datenschutz