News

30.09.2014

Rücken - Haut - Allergien: Prävention von berufsbedingten Erkrankungen im Berufsfeld einer Kosmetikerin bzw. eines Kosmetikers

Um sie auf ihr späteres Berufsleben vorzubereiten, wird den Schülerinnen und Schülern Fachwissen in den Bereichen deko­rativer, pflegender und apparativer Kosmetik vermittelt. Aber auch Fußpflege, Maniküre sowie Kundenberatung und Waren­ver­kauf gehören zu den Inhalten der Ausbildung. Ansprechpartner für diesen Bildungsgang sind Herr Kleine-Piening (Abteilungsleiter) und Frau Siegmund (Bildungsgangleiterin).

 

4media/images/news_kooperation_berufsgenossenschaft_hhkosmetik_DSCN9667_235x176.JPG  4media/images/news_kooperation_berufsgenossenschaft_hhkosmetik_DSCN9670_235x176.JPG

Schülerinnen der Höheren Berufsfachschule Kosmetik werden über Gefahrenquellen, Prävention von bzw. Umgang mit Berufsunfähigkeit informiert.

Den Auftakt zur Informationsveranstaltung geben (vlnr.:) Referentin der Berufsgenossenschaft Frau Budde,
Fachehrerin Silvia Oberender und Abteilungsleiter Ulf Kleine-Piening

 

 

Heute erhielten die Schülerinnen des zweiten und dritten Ausbildungsjahres umfangreiche Informationen zum Thema Berufsunfähigkeit. Die Lehrerin Frau Oberender stellte dazu den Kontakt zur Berufsgenossenschaft für Gesundheit und Wohlfahrtspflege (BGW) her und konnte dort eine Referentin für diese Aufklärungsveranstaltung gewinnen. Frau Budde erläuterte umfassend, welche Gefahren am späteren Arbeitsplatz einer Kosmetikerin vorhanden sein können und wie man diesen präventiv begegnet.

So sind Kosmetikerinnen in ihrem Arbeitsalltag immer wieder mit Belastungen des Bewegungsapparates konfrontiert. Der Umgang mit Reinigungs-, Pflege- sowie Kosmetikprodukten stellt einen weiteren Bereich dar, in dem es zu berufsbedingten Erkrankungen kommen kann. Auf diese Weise können Ekzeme oder Allergien entstehen.

Die Schülerinnen bekamen darüber hinaus die Möglichkeit, weitergehende Fragen zu stellen und sich dabei auch auf ihre Erfahrungen der bereits durchgeführten Berufspraktika zu beziehen. Ferner wurden die Aufgaben einer Berufsgenossenschaft detailliert erklärt.

zurück