News

14.01.2018

Workshop Sprache und Sprechen

Die Veranstaltung wurde von den Lehrerinnen Silvia Oberender (Bildungsgangleitung Gesundheitsgymnasium) und Anne Ridder (Bildungsgangleitung Höhere Berufsfachschule Gesundheit) in Zusammenarbeit mit der Vocatium Akademie für das Berufskolleg Halle im Rahmen der Studien- und Berufsorientierung realisiert.

Workshop-Sprache-und-Sprechen

Zunächst erhielten die Schülerinnen und Schüler einen Überblick über die Unterschiede zwischen Sprache und Sprechen sowie deren anatomischen, physiologischen und neurologischen Grundlagen. Anschließend konnten die Lernenden ganz praxisnah verschiedene Störungen von Aphasie (Störungen des Sprachverständnis) und Dysarthrie (Störungen der Artikulation und Phonetik) anhand von Hörbeispielen kennenlernen und analysieren.

Workshop-Sprache-und-Sprechen

Der menschliche Kehlkopf

Dabei wurden auch die Ursachen erworbener Sprach- und Sprechstörungen, wie z.B. Schlaganfall, Morbus Parkinson und Schädel-Hirn-Trauma thematisiert.

Zum Abschluss wurde dann der Ausbildungsberuf Logopädin/Logopäde mit seinen Voraussetzungen, Ausbildungsstrukturen, -inhalten und Rahmenbedingungen bei der DAA Bielefeld vorgestellt.
Die Praxisstundenanzahl von 2100 Stunden in dieser Ausbildung, die mit realen Therapiesitzungen und deren Reflexion gefüllt werden, bietet eine gute Vorbereitung für den Berufseinstieg.

Wir danken Dr. Schneider für den informativen Workshop und Fr. Sampl von der Vocatium Akademie (https://www.erfolg-im-beruf.de/vocatium/vocatium-owl/) für die Unterstützung bei der Realisierung.

 

zurück