Bildungsgangsuche

Voraussetzung

Fachrichtung

Abschluss


Angela NiemannKirsten Köster
(Bildungsgangleiterin)

Termine für persönliche Beratungsgespräche:
Donnerstag 14:30 - 15:30 Uhr

Melden Sie sich hier für ein unverbindliches Informationsgespräch an!

Fachverkäufer / Fachverkäuferin

Im Mittelpunkt der Tätigkeiten der Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk steht der Verkauf von Erzeugnissen und Spezialitäten, die im Betrieb (d.h. in der Bäckerei oder in der Konditorei ) selbst hergestellt werden.

Darüber hinaus erstreckt sich die Tätigkeit vom Einkauf der Erzeugnisse, der sachgemäßen Lagerhaltung, der Werbung bis zur Pflege und Bedienung der Einrichtungen.  Beim Verkauf selbst sind die Wünsche der Kunden entgegenzunehmen, sie werden sachgemäß beraten, die Nahrungsmittel müssen fachgerecht verpackt werden.

Je nach Fachgeschäft sind vom Verkaufspersonal bestimmte Erzeugnisse selbst herzustellen bzw. anzurichten. Gehört zum Fachgeschäft eine Imbissecke oder ein Café, dann sind Getränke und Gerichte anzufertigen und zu servieren.

Der Unterricht erfolgt an 1 bis 2 Tagen pro Woche, im berufsbezogenen Bereich orientiert sich der Unterricht an 13 Lernfeldern. Diese werden zu folgenden Bündelungsfächern zusammengefasst: Betriebsorganisation und Verkaufsförderung, Produktzusammensetzung und –herstellung, Beratung und Verkauf.

Das Bündelungsfach Betriebsorganisation und Verkaufsförderung fasst die Lernfelder zusammen, in denen die Kompetenzentwicklung im internen betrieblichen Handeln und im Bereich Verkaufsförderung durch Kundenorientierung im Vordergrund steht. Im Bündelungsfach Produktzusammensetzung und –herstellung lernen die Fachverkäufer und Fachverkäuferinnen, den Kunden hochwertige Produkte fachkompetent anzubieten.  Im Bündelungsfach Beratung und Verkauf erfahren die Schüler eine verkaufstechnische Schulung, um die Kunden fachlich fundiert beraten zu können und um die Verkaufsgespräche und Verkaufsverhandlungen zu optimieren.

zurück